ARTenVielfalt – Das Programm

„Feines und Kraftvolles im Innenhof… Herbstmarkt ‘ARTenVIELFALT’
in der Hofwerkstatt…“

Im neunten Jahr findet bereits der Herbstmarkt mit Künstlern wie Kunsthandwerkern der gesamten Ruhrgebietsregion statt: „ARTenVIELFALT“ präsentiert sich mit acht hochwertigen Gewerken in den atmosphärisch angenehmen Räumen der HOFWERKSTATT sowie im „Innenhof der Sibyllastrasse 15“ am Samstag, den 12. Okt. von 12-19 Uhr und am Sonntag, den 13. Okt. von 11-18 Uhr.

Traditionell dabei sind die Organisatorinnen Gabriele Musebrink, Künstlerin und Leiterin der Hofwerkstatt, Juliane Kühne, Buchbindemeisterin und Inhaberin der Buchbinderei Löber und die Filzgestalterin Eva-Maria Wirth.

Gewonnen werden konnte: „freyfrau“, Gabriele Freymann mit Mode aus Mettmann, Sabine Zimmermann, Metallgestalterin aus Rheden, Regina Buchholz, Glasbläsermeisterin aus Bochum, Ursula Commandeur, Keramikerin aus Castrop Rauxel und Anne Blank und Daniel Zellmer von Zechengold-Design aus Essen. Der Serviceclub ‘Soroptimist International Essen Victoria‘, ein Club berufstätiger Frauen, gestaltet wieder zu karitativen Zweck in den Räumen der Malwerkstatt des Hauses das lieb gewonnene Café der Besucher mit Kaffee, Tee und Kuchen.

Aussteller:
Weite und Raum bilden den Fokus der diesjährigen Bilder von Gabriele Musebrink. Häutungen, Stoffliches und grafische Zäsuren sind die Elemente dieses Zwiegesprächs. Als Leiterin der Hofwerkstatt mit der ihr integrierten Kunstschule Musebrink vertritt sie die Ausrichtung ihres gesamten Veranstaltungshauses auf Offenheit und Austausch.

Einen guten Namen hat sich die Buchbindemeisterin Juliane Kühne mit ihren ausgefallenen Buchbindekreationen wie auch der fachgerechten Reparatur alter Bücher erarbeitet. Sie und ihr Team von der Firma Löber sind wieder mit ausgefallenen und hochwertigen Kleinserien, Mappen und Alben vertreten.

Die Filzgestalterin Eva-Maria Wirth kombiniert in Gefäßen und Objekten zusätzliche Materialien wie zum Beispiel Metall, Blattgold, diverse Garne, Stoffe und Naturmaterialien. Inspiriert durch eine niederländische Filzkollegin präsentiert sie sich mit „Shiborifilz“ und einer neuen Oberflächenstruktur.

Kennen Sie ihn auch? Den gelangweilten Blick in den Kleiderschrank? Das ändert sich mit den ausgefallenen Modellen für Körper und Kopf der „freyfrau“, Gabriele Freymann. Sie werden wieder Spaß und Freude haben, sich einzukleiden.

„Brauchbar sein heißt zugleich schön sein…anders erfüllen die Dinge nicht ihren Sinn“ ist das zentrale Motto der Metallgestalterin Sabine Zimmermann und sie überzeugt mit fantastischen Kreationen im Bereich Schmuck, Gerät, Gefäß und Objekten ihrer Firma „metall-formen“.

Glasbläsermeisterin Regina Buchholz verarbeitet Glas vor dem Gebläse zu einzigartigen Kunst- und Gebrauchsgegenständen. In ihrer Werkstatt „Alles Klar“ geht es auch so zu: kreativ und verspielt werden Kundenwünsche oder eigene Entwürfe zu transparenten Zauberwelten umgeformt.

Aus dem Spannungsverhältnis heterogener Materialien sowie handwerklicher Virtuosität und spielerischer Fabulierlust beziehen die von Ursula Commandeur geschaffenen Objekte ihren eigentümlichen Reiz. Porzellan und feinste Drähte, fantasievolles, ungewöhnliches Spiel der Materialien fordern auf zu neuen Sehweisen auf Keramik.

„ Zechengold-Design“ steht mit seinen Labels „HEIMATwear®“ und “ Pottkiez®“ für Heimatverbundenheit.
Die Kleidungsstücke, Accessoires und weitere Designs werden dort genäht und hergestellt, wo die Design-Ideen geboren werden, nämlich in einer kleinen Manufaktur im Essener Südviertel durch Anne Blank & Daniel Zellmer.